Aktuelles

HySon: Institutseröffnung in Sonneberg

23.11.2022

Rund ein Jahr nach Baubeginn hat das HySON-Institut am 21.November 2022 seinen Neubau eingeweiht.

Weiterlesen

TITK-Group für Chancengleichheit von Frauen und Männern im Beruf ausgezeichnet

01.11.2022

Der Verein TOTAL E-QUALITY ehrte am 25. Oktober 2022 in Erfurt 59 Organisationen aus dem gesamten Bundesgebiet für gelebte Chancengleichheit und Vielfalt im Beruf. Die TITK-Group Rudolstadt erhielt…

Weiterlesen

CiS MEMS und MOEMS-Workshops im Oktober und November 2022

05.10.2022

Weiterlesen
Sie sind hier:

Minister gibt Startschuss für FuE-Verbundprojekt "IGM-KLIMA"

Aus dem Unternehmens-Netzwerk „IGM - Intelligente Gebäude Möbel - Baukastensystem für wiederverwendungsfähige Innenwände und Anschlussbauteile für die Sanierung von Industrie- und Gewerbebauten“ wurde das FuE-Verbundprojekt „IGM-KLIMA" entwickelt.

 

Inhalt des Projektes unter dem Titel "Intelligente Gebäude Möbel - Baukasten für die Gebäudekonditionierung zur Absicherung eines CO2-neutralen Gebäudebestandes“ ist die Nutzung von wiederverwendungsfähigen Bauteilen zur energetischen Gebäudesanierung von GHD-Immobilien (Gewerbe, Handel, Dienstleistungen). Dabei wird Umweltenergie mittels des Energieträgers Luft über modulare Fassadenelemente und noch zu entwickelnde Speicher- und Steuerungstechnik in die raumkonditionierenden Gebäude mittels modularer Wandsysteme eingebracht.

 

Mit einer Fördersumme von insgesamt 785.000 € für die FuE-Kooperationspartner Oberland Metallbau & Bauschlosserei GmbH Weira, KOOP Architekten und Ingenieure Weimar und das Robert Boyle Institut e. V Jena ist das Projekt auf eine dreijährige Laufzeit ausgelegt. Als Projektkoordinator fungiert der BioEnergie Verbund e.V..

 

Mit der symbolischen Übergabe der Förderbescheide gibt Wolfgang Tiefensee, Thüringer Minister für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft,

 

am Mittwoch, dem 9. Januar 2019, ab 15.30 Uhr

 

in Jena den offiziellen Startschuss für das FuE-Projekt „IGM-KLIMA".

 

Dieses Projekt ist ein wichtiger Baustein im Aufbau des BIO3–Innovationszentrums mit den Schwerpunkten BIO-ENERGIE-FABRIK + BIO-ENERGIE-STÄDTE + NACHHALTIGES BAUEN.

 

Zurück