Aktuelles

HySon: Institutseröffnung in Sonneberg

23.11.2022

Rund ein Jahr nach Baubeginn hat das HySON-Institut am 21.November 2022 seinen Neubau eingeweiht.

Weiterlesen

TITK-Group für Chancengleichheit von Frauen und Männern im Beruf ausgezeichnet

01.11.2022

Der Verein TOTAL E-QUALITY ehrte am 25. Oktober 2022 in Erfurt 59 Organisationen aus dem gesamten Bundesgebiet für gelebte Chancengleichheit und Vielfalt im Beruf. Die TITK-Group Rudolstadt erhielt…

Weiterlesen

CiS MEMS und MOEMS-Workshops im Oktober und November 2022

05.10.2022

Weiterlesen
Sie sind hier:

XI. Forschungs- und Technologieforum - Intelligente Produktion: Industrie 4.0

Im Hinblick auf die Sicherung und den Ausbau der Wettbewerbsfähigkeit des Industriestandortes Thüringen widmet sich das diesjährige Forschungs- und Technologieforum dem Zukunftsthema "Intelligente Produktion".

Was genau verbirgt sich hinter "Industrie 4.0"? Was sind die technischen Voraussetzungen und Anforderungen für Unternehmen? Wie lässt sich die Produktion vernetzen? Wie kann eine strategische Ausrichtung Ihres Unternehmens für die Zukunft aussehen? Diesen und weiteren Fragen widmet sich das 11. Forschungs- und Technologieforum am 8. Mai 2014.

 

Veranstaltungsdaten im Überblick

Thema: Intelligente Produktion: Industrie 4.0

Datum: Donnerstag, 8. Mai 2014, 12:30 Uhr

Ort: Schmitz Cargobull Gotha GmbH

Kindleber Straße 99

99867 Gotha

Teilnahmegebühren werden nicht erhoben.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Anmeldeschluss: 2. Mai 2014

Weitere Informationen und Anmeldung finden Sie im Veranstaltungsflyer.

 

Vorträge

Prof. Dr.-Ing. R. Anderl

Leiter des Wissenschaftlichen Beirates der Plattform Industrie 4.0 in Deutschland

Chancen und Herausforderungen der vierten industriellen Revolution

Jörn Lehmann

Leiter der Geschäftstelle der Plattform Industrie 4.0 in Deutschland

Industrie 4.0 – Next Level!

Ulf Kottig

Trebig & Himstedt, Schwerin 

Industrie 4.0: Smartphone schlägt Stechuhr

Olaf Mollenhauer

TETRA GmbH, Ilmenau

Industrie 4.0 - notwendiges Übel für technologieorientierte KMU?

Prof. Dr. Barthelmä

GFE Schmalkalden

Wirtschaftsnahe Forschung auf dem Weg zu Industrie 4.0

 

Zurück