Aktuelles

HySon: Institutseröffnung in Sonneberg

23.11.2022

Rund ein Jahr nach Baubeginn hat das HySON-Institut am 21.November 2022 seinen Neubau eingeweiht.

Weiterlesen

TITK-Group für Chancengleichheit von Frauen und Männern im Beruf ausgezeichnet

01.11.2022

Der Verein TOTAL E-QUALITY ehrte am 25. Oktober 2022 in Erfurt 59 Organisationen aus dem gesamten Bundesgebiet für gelebte Chancengleichheit und Vielfalt im Beruf. Die TITK-Group Rudolstadt erhielt…

Weiterlesen

CiS MEMS und MOEMS-Workshops im Oktober und November 2022

05.10.2022

Weiterlesen
Sie sind hier:

Förderung für digitale Infrastruktur am fzmb

Thüringens Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee übergab dem Forschungszentrum für Medizintechnik und Biotechnologie (fzmb) in Bad Langensalza einen Förderbescheid über 496 731 EUR  für Investitionen in Geräte- und digitale Infrastruktur.

 

Die Unterstützung des fzmb ist Teil des im Februar aufgelegten Corona-Sonderförderprogramms „FuE-Schub“, im Rahmen dessen wirtschaftsnahe Forschungseinrichtungen Mittel für Digitalisierungsvorhaben und forschungsbezogene Geräteinfrastruktur beantragen können.

Minister Tiefensee hatte nach einem Statement zur Förderung vor allem das Gespräch und den Gedankenaustausch gesucht. Am Beispiel der Firma SENOVA schilderte fzmb-Geschäftsführer Dr. Peter Miethe, wie Mikrobiologen aus Bad Langensalza maßgeblich an der Entwicklung eines neuartigen digitalen Corona-Schnelltests beteiligt waren.

 

Zurück